Ultraschall

Die technischen Entwicklungen haben es möglich gemacht, mit
einer speziellen Technik, dem Ultraschall, in den Körper
„hineinzusehen“. Dadurch stehen zusätzliche Informationen zur
Verfügung, die die körperliche Untersuchung optimal ergänzen.

In der Gynäkologie werden folgende Ultraschallsonden eingesetzt:

Vaginalsonde
• Beurteilung von Gebärmutter, Eierstöcken, Blase und Darm
• Feststellung einer Frühschwangerschaft
• Lagekontrolle einer Spirale

Bauchsonde
• Beurteilung des inneren Genitales bei Mädchen/Frauen,
bei denen ein vaginaler Ultraschall nicht möglich ist
• Überwachung einer Schwangerschaft, Wachstumskontrolle,
Beurteilung von Fruchtwasser und Mutterkuchen

• "Baby-Fernsehen" 3D/4D-Ultraschall
• Dopplersonografie (Fließgeschwindigkeitsmessung
zur Beurteilung der fötalen Versorgung)

Mammasonde
• Beurteilung der Brustdrüse und der Achselhöhlen